St. Silvester

Der letzte Tag des Jahres wird nach dem christlichen Heilligen Sankt Silvester benannt, der am 31. Dezember 335 gestorben ist.

Silvester war von 314 bis 335 Papst und unter seinem Pontifikat vollzog sich die Bekehrung Kaiser Konstantins (312-337) sowie der grundlegende Friedensschluss zwischen dem Römischen Reich und dem Christentum.

Zweiter Patron der Pfarrkirche Marie Heimsuchung in Forstinning ist Sankt Silvester, dem eine im 15. Jahrhundert gegründete Silvesterbruderschaft mit bedeutender Wallfahrt gewidmet war.

Seit Eröffnung der St. Silvester-Apotheke ist eine Holzskulptur des heilligen Silvester hier aufgestellt. Sie stammt aus dem 19. Jahrhundert und verlässt an den beiden katholischen Gedenktagen Fronleichnam und Silvester die Apotheke. Bei der Fronleichnams-Prozession wird das Allerheilligste verehrt, an Silvester treffen sich viele Reiter aus der Umgebung mit Ihren Pferden zu einer prächtigen Pferdesegnung mit Umritt, da Sankt Silvester als Viehpatron verehrt wird.

Die St. Silvester-Apotheke bedankt sich beim katholischen Pfarramt Forstinning für die Dauerleihgabe der Statue und die einzigartige Namensgebung für diese Apotheke.

Impressum / Datenschutz  |  Kontakt

Preise inkl. MwSt. Nicht mit Kundenkartenrabatten kombinierbar. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
* bisheriger Preis

Link zum Versandhandels-Register